Mariella Vagabundo Photography | Dresdner NeustadtMariella Vagabundo Photography | Dresdner Neustadt
Hochzeitsfotos Hochzeitsfotograf Dresden Preise Mariella Vagabundo Photography
  • 1

by Mariella Vagabundo

Ich bin euer Hochzeitsfotograf in Dresden!

Warum? – Liest du hier!

Am 14.Mai 2016 war es soweit. Jenny & Martin haben sich das Ja-Wort gegeben und „icke“ durfte mit dabei sein! Meine erste Hochzeit im Jahre 2016.

Und ich gebe zu… Ich war ein wenig aufgeregt. So nach der Winterpause mal wieder einen ganzen Tag quirlig durch die Massen hüpfen und schleichend wie e’n Panther (oder wie der Ägypter bei Asterix und Obelix, der sich allen Hintergründen spielerisch anpasst 😉 ) wunderschöne Emotionen für die Ewigkeit festhält.

Eigentlich sind wir dabei schon beim Punkt… EMOTIONEN halte ich fest! Ich versuche die Bilder so gut wie möglich NICHT GESTELLT aussehen zu lassen. Bei Gruppenfotos ist das zugegebener Maßen schon ziemlich schwierig, wenn man die gesammelte Mannschaft mal komplett auf einem Erinnerungsfoto haben möchte…
Egal 😀

Weiter im Text…

Ich war also aufgeregt. Habe ich alle Akkus geladen? Reflektor? Blitz? Und ganz wichtig: SPEICHERKARTEN? Aber ganz ehrlich… Ein wenig „Profi“ bin ich in dem Gebiet ja nun doch schon und bei Hochzeiten (!) vergesse ich garantiert nichts 😉

Der erste Schreckmoment kam mir auf meiner kleinen Autobahnreise von Dresden nach Chemnitz. Die A4 in Gegenrichtung – Vollsperrung. Ich hoffte nur, dass nicht irgendein gaffender Hippie auf meiner Fahrspur Selbiges veranstaltet. Zu jeder Hochzeit fahre ich so los, dass ich immer mindestens 1h vorher am vereinbarten Ort bin (sobald ich Sachsen verlassen muss nehme ich ein Hotel und reise am Vortag an). Bisher hat das auch immer prima geklappt. Und da ich ein Glückskind bin, wird das auch immer so bleiben (auf-Holz-klopf)!

Hochzeitsfotos Hochzeitsfotograf Dresden Preise Mariella Vagabundo Photography
Hochzeitsfotos Hochzeitsfotograf Dresden Preise Mariella Vagabundo Photography

Ich erreichte pünktlich Schloss Waldenburg. Hier findet nun die Trauung statt. Ich begrüße die Gäste (nachdem ich erst einmal herausfinden musste, wer da so eigentlich zu „mir“ gehört) und zückte meine Kameras. LOS GEHT’S!

Die bezaubernde Jenny kam in einem schicken, weißen Mercedes die Einfahrt hinein gefahren. Martin hingegen zeigte kleine Zeichen von Aufregung und wartete sehnlichst auf seine, nun endlich, zukünftige Frau.

Claudy wiederrum machte Fotos 😉 .

Einer Trauung, Tränchen und einem Haufen strahlender Menschen später, machten wir kurz ein Gruppenfoto und „schwuppdiwupp“ ging es zum ersten Teil des Paarshootings.

Das Paarshooting teile ich für Gewöhnlich in zwei Teile. Einmal nachmittags (meist nach der Trauung) und dann noch ein zweites Mal zum Beispiel, wenn die Sonne untergeht.

Das macht auch Sinn, da meist in der Zwischenzeit ein Ortswechsel passiert und somit die Hintergründe im Bild schön unterschiedlich sind (außerdem sind dann all eure Locations auch in den Brautpaarbildern vertreten). Varietät ist mir nicht nur bei den Hintergründen wichtig. Ich möchte auch immer, dass jedes Paar, das zu mir kommt, seine individuellen Bilder mit nach Hause nimmt. Ich kenne Fotografen, die machen bei jedem immer voll und ganz das Gleiche. Man könnte die Köpfe abschneiden und zack, sind das einfach immer die gleichen Bilder. Das gibt es bei mir nicht! Ich passe mich euch an eurem Tag an! Meist weiß ich ja schon vorher ein bisschen wie ihr tickt und worauf ihr steht. Das klären wir schließlich immer alles im Vorgespräch.

Zum Album:

Bei Jenny & Martin & ihrer Johanna ging es im Anschluss an die Trauung vom Schloss Waldenburg in den Vierseitenhof in Schlagwitz. Hier habe ich schon mehrfach Hochzeiten begleiten dürfen, somit kannte ich mich ein wenig aus, und wusste wo geeignete Plätze zum fotografieren sind.

Vom Fenster der Unterkunft aus konnte ich mein „obligatorisches Herzlfoto“ machen. Bei jeder Hochzeit versuche ich dieses Herz aus der Luft umzusetzen. Ich habe ein kleines persönliches Ziel und möchte irgendwann aus meinen ganzen Brautpaarherzen in meinem Studio ein riesengroßen Herz aus den Einzelnen basteln 😀 (vielleicht ein bisschen kitschig, mir aber egal! :* ).

Viele Worte könnte ich noch verlieren, wie harmonisch, entspannt, romantisch und auch lustig die Hochzeit von Jenny & Martin war, aber ich möchte lieber, dass die Bilder für sich sprechen.

Bei den hier gezeigten Fotos seht ihr einen minimalen Bruchteil von den Bildern, die die Zwei eigentlich von mir erhalten haben. Insgesamt haben sie 342 Reportage Fotos und 153 Paarshooting Fotos auf individuell gestalteten (und verpackten) DVD’s gebrannt bekommen.

Ich finde es aber nicht unbedingt angebracht, wenn ich hier alle Gästefotos etc. zeigen würde. Darum lasse ich die weg. Man soll als Außenstehender auch nur einen Einblick bekommen, wie ich die Hochzeit festhalte, worauf ich achte, was für Stimmungen transportiert werden sollen usw. .

Es gibt in Dresden und Umgebung viele Hochzeitsfotografen. Jeder hat irgendwie seinen eigenen Stil. Viele hingegen aber auch Keinen 😀 Sich durchzusetzen ist jedoch schon nicht zu einfach. Ich weiß, dass ich nicht zu den Billig-Fotografen gehöre. Das will ich aber auch nicht und das veranschauliche ich auch nicht auf meinen Bildern. Aber ich gebe euch mein Wort: Wenn ihr euren Hochzeitsfotografen für 200-300€ bucht, dann erwartet um Gottes Willen nicht solche Bilder, wie ich sie euch präsentiere (und da meine ich keine Freundschaftsdienste, sondern das Ordern eines professionellen Fotografens). Ihr könnt einem Billig-Fotografen gern eine Entourage an Bildern von guten Fotografen mitbringen und sagen „Sowas wollen wir auch“ – aber die werden NIE so aussehen!

Es gibt in dem Gebiet unglaublich viele schwarze Schafe (es gibt ohne scheiß Fotografen die sich ihre Hochzeitsbilder zukaufen, um sie als ihre Eigenen auszugeben – ICH NICHT). Manchmal habe ich das Gefühl, die machen das mit dem „Hochzeitsfotografen-Dasein“ nur, weil sich da eben ein wenig Geld verdienen lässt. Das lässt sich aber auch nur dann, wenn du danach nichts (oder nicht viel) mehr mit den Fotos anstellst. Für die, die es Interessiert: Wenn ich meinen Stundenlohn herunter rechne, bin ich gerade mal bei 10-11€/h. Das liegt daran, dass ich einen wesentlichen Teil der Zeit an der Bildbearbeitung hänge (und das nicht, weil ich langsam, sondern VIEL, arbeite).

Léon (1994): “If you want a job done well, hire a professional.”

Hochzeitsfotos Hochzeitsfotograf Dresden Preise Mariella Vagabundo Photography

Ein weiterer Unterschied von den „Billig-Fritzen“ zu mir ist noch: ICH MACHE DAS GANZE UND BIN MIT DEM HERZEN DABEI! Arroganter Weise behaupte ich, dass das vielleicht DER Hauptgrund ist, warum man bei mir mehr bezahlt. Ich LEBE euren Tag mit. Ich mache das nicht, weil ich muss, SONDERN JA, WEIL ICH WILL! Und stecke auch diese Liebe in eure Bilder! Ich würde es genau so für meine eigene Hochzeit wollen!

Jetz’ „simmer“ aber wieder weit weg von der Bahn gekommen 😀

Es ist aber auch nicht schlecht mal ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Oder meinen Gedanken Luft zu machen. Oder die Hoffnung zu haben, dass es sich vielleicht der eine oder andere mal durchliest, und ich nicht jedem alles noch einmal erzählen muss 😉

Hach ja…

Mir bleibt nur noch zu sagen, dass ich euch ganz viel Spaß beim Anschauen der Bilder von Jenny & Martin wünsche. Ich habe (ich kann euch nicht sagen warum, mir war danach) relativ viele schwarz-weiß (sw) Bilder in die Galerien gepackt. An eventuell zukünftige Pärchen sei gesagt, dass ihr natürlich auch alle sw Bilder in Farbe bekommt.

Alles Weitere demnächst hier in diesem Kino :* Schönes Wochenende :*

Du heiratest 2018? Kontaktiere mich jetzt schon! Es sind schon einige Termine unter die Haube gekommen 🙂 Melde dich einfach hier.

Mariella
About Mariella

1 Comment

  • Nadine
    9:01 AM - 19 Juni, 2016

    Love it
    Schnecki, wir würden dich jeder Zeit wieder für unsere Hochzeit buchen.
    Zum Glück sehen wir dich in ein paar Wochen für einem anderen Anlass wieder

Leave a Comment

Hochzeitsfotos Hochzeitsfotograf Dresden Preise Mariella Vagabundo Photography
Hochzeitsfotograf Dresden – Mariella macht’s